Programm 2019

[quadriga_programm_filter topics=“9193,9194,9195,9196,9273,9274,9275,9276,9277,9278,9279,9747,9980″]

Zu unserer diesjährigen VMK-Broschüre gelangen Sie über diesen Link, die vollständige Programmübersicht erhalten Sie zum Download über folgenden Link.

Das Programm des Meet the Speaker-Formats, in der “Die Vertriebsmanager– Lounge“ finden Sie hier.

Mittwoch, 10. Juli 2019

[quadriga_programm time=“8.00 – 9.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Einlass und Ausgabe der Kongressunterlagen“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“9.00 – 09.30″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Eröffnung und Begrüßung“ persons=“14180679, 1626201, 838258″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“09.30 – 10.15″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Eröffnungs-Keynote: Space Lessons“ format=“9839″ persons=“3300615″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Am 11. Februar 2000 startete die amerikanische Raumfähre Endeavour von Cape Canaveral aus
zu ihrem 14. Flug ins All. Die Mission: die Neuvermessung der Erde. An Bord: Sechs Astronauten
(darunter der Vortragende) und ein hochkomplexes Radarinterferometer.
Der Vortrag gibt einen Einblick in die Durchführung einer Weltraummission und geht insbesondere
auf Erfahrungen ein, die über einen Raumflug hinaus in anderen Bereichen Bestand haben.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“10.15 – 11.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Frühstückspause“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“11.00 – 12.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel I“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Von Offline zu Online: Ist die letzte Chance vorbei?“ topics=“9193″ format=“9985″ persons=“363204, 932338, 3253851, 13482351″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Noch bevor Sie Ihren Onlinehandel überhaupt erst eingestellt haben, soll es mit dem Internet-Shop-Boom schon wieder vorbei sein. Zurück zu den Wurzeln heißt es vielerorts. Für Kunden werden nun „Experiences“ geschaffen, sie laufen durch komplette Handelswelten, auch die Haptik darf nicht fehlen. Also haben Sie als Spätzünder alles richtig gemacht? Ob und wann Transformation wirklich nötig ist und wie Sie sich trotz stärker werdendem Wettbewerb im Geschäft halten, darüber diskutiert unser Podium unter Einbeziehung des Publikums.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Führung im Wandel: Rollenveränderungen begleiten“ topics=“9194″ format=“9202″ persons=“842921, 945503, 2417602, 795158, 987169″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Was sind heute die Anforderungen an eine „gute Führung“ von morgen? Wie agiert die Führungskraft im Vertrieb im Sinne des gesamten Unternehmens? Wie verhalten Sie sich gegenüber Ihren Mitarbeitern – gerade in Zeiten des Wandels und der damit einhergehenden Rollenfindung Ihrer Mitarbeiter? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf Teamstrukturen? Ist Führung denn überhaupt noch gewollt, was denken Sie?[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Vertriebsvergütung auf dem Prüfstand! Sie fahren ja auch keinen EU4 Norm Motor mehr…“ topics=“9194″ format=“7542″ persons=“1556058, 646244″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Die Vertriebsvergütung verändert sich – wie auch der klassische Vertrieb. Immer weniger Vertriebsmitarbeiter arbeiten als einsame Wölfe, sondern sind Teil eines Teams. Damit stellt sich die Frage, für welche Leistung wie bezahlt und wie diese Leistung gemessen wird. Der interaktiv gestaltete Workshop reflektiert den aktuellen Wandel und diskutiert Antworten auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Vergütungs- und Performance Management von Vertriebseinheiten.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Die Spinne im Netz: Wie lang ist der Weg vom Sales Manager bis zum Customer Developer?“ topics=“9195″ format=“9202″ persons=“1773277, 987821, 3304258″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“The very Best of Vertriebsführungskräfte-Akademie“ topics=“9196″ format=“7542″ persons=“952478″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Niklas Tripolt liefert Ihnen die entscheidenden Erfolgswerkzeuge für Ihre Führungspraxis!

Erfahren Sie, wie Sie als Führungskraft wirksam kommunizieren, wie Sie Ihre Führungstätigkeit mit der Ausbildung Ihrer Verkäufer richtig verknüpfen und Verkaufsziele gemeinsam mit Ihrem

Team erfolgreich erreichen. Holen Sie sich in diesem Vortrag geballtes Leadership-Know-How aus der VBC-Vertriebsführungskräfte-Akademie, motivieren Sie Ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen

und coachen Sie Ihr Team gezielt zum Erfolg![/quadriga_programm]

[quadriga_programm time=“12.00 – 12.10″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Raumwechsel“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“12.10 – 12.45″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel II“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Professioneller Vertrieb digitaler Lösungen – Studienergebnisse“ topics=“9193″ format=“7647″ persons=“932338″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Digitale Lösungen halten derzeit in vielen Branchen Einzug und eröffnen Chancen für die Wertschöpfung mit Kunden. Der Vertrieb ist beides – Hebel und Nadelöhr für das Geschäft mit digitalen Lösungen. Unsere Studie befragte 577 mittlere und große B2B-Unternehmen zu Schlüsselherausforderungen, Besonderheiten in Kundenentscheidungen und professionellen Gestaltungsansätzen im Vertriebsmanagement.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Wie sich die Mobilität im Zeitalter der Digitalisierung verändert und was das für den Vertrieb in der Automobilbranche bedeutet.“ topics=“9193″ format=“7535″ persons=“3253851″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Das Konsumverhalten hat sich verändert und wird sich weiter verändern. Es wird mehr online erledigt und das schnell und 24/7. Es verändern sich Arbeitsweisen, -zeiten und –mittel.

Heißt das für den Vertrieb, dass die Digitalisierung den Vertrieb vereinfacht? Sind zukünftig weniger Produktkenntnisse nötig? Ist mit weniger Arbeit für den Vertrieb zu rechnen?

Es gilt Altbewährtes zu Hinterfragen und weiterzuentwickeln und Neues mutig auszuprobieren.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Warum klassische Provisionssysteme ausgedient haben“ topics=“9194″ format=“7535″ persons=“517479″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Vergütungsmodelle im Vertrieb sind immer noch in vielen Fällen an Provisionssätzen ausgerichtet. Immer schneller vergeht die Zeit in denen Provisionen angepasst werden müssen, weil der Markt sich radikal ändert oder Gebiete neu zugeschnitten werden.

Daneben führt ein moderner Multi-Channel-Vertrieb zu vielen Zurechnungsfragen, die im Zweifel Probleme und Ärger in der Provisionszurechnung und -abrechnung erzeugen.

Damit fehlt oft jeglicher strategische Vergütungsansatz und die Vergütungssysteme produzieren Verlierer. Und das auf allen Seiten.

Dies muss nicht sein! Wir zeigen auf, welche grundsätzlichen Vergütungs-regeln und – methoden Vergütungsverantwortliche in Sales beachten müssen, wie zukunftsgerechte Modelle aussehen sollten und welche Go‘s und No Go‘s es gibt.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Einführung einer digitalen Führungskultur – Oder aus drei mach eins!“ topics=“9194″ format=“7535″ persons=“731195, 1862281″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Wie die Gundlach Packaging Group, deren Job es seit 1847 ist zu drucken, durch eine neue (digitale) Führungskultur drei bis dato vertrieblich autark agierende Verkaufsmannschaften zu einer Mannschaft werden lies – mit allen Höhen und Tiefen. Best Practice Beitrag eines Mittelstandes, der in einem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld die Digitalisierung als Chance verstanden hat – der Change Prozess sich aber auf dem Papier einfacher erwies als in der Realität.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Was bedeutet Vertrieb für die Generation Y?“ topics=“9195″ format=“7538″ persons=“3310968″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]GenY und GenZ stellen in naher Zukunft nicht nur die kaufkräftigste Kundengruppe dar, sondern auch die Mehrheit der Arbeitnehmer. Was kann Vertrieb von New-Work-Leadership, GenY und GenZ lernen? Alle sprechen von Customer Centricity, Data Analytics und Behavior Predictions um bessere Produkte für die Kunden zu entwickeln. Doch wie muss eigentlich Führung aussehen um Mitarbeiter zu empowern genau solche Ansätze auch zu leben und aktiv voranzutreiben? Welche Sales Personalities brauchen wir eigentlich in Zeiten des hybriden Vertriebs? Fragen über Fragen, genau das ist das Ziel des Vortrags.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“KMU’s vs. Start-ups – Wie Cross Reality Marketing & Vertrieb verändert“ topics=“9195″ format=“7542″ persons=“3272012″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Cross Reality (XR) als neues Technologiefeld verankert sich immer weiter in den unterschiedlichsten Unternehmenslandschaften. Doch die Technologie ist bei weitem noch nicht in jeder Branche oder jeder Unternehmensabteilung angekommen. Wie können Start-ups also kleine und mittelständische Unternehmen bei der Einführung von Virtual-, Augmented- und Mixed-Reality unterstützen? Was wird dazu benötigt? Und wie profitieren die Start-ups davon?[/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“12.45 – 14.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Lunch“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“14.00 – 15.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel III“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Lernen von den Fehlern der Erfolgreichen“ topics=“9274″ format=“9405″ persons=“932347, 1458798, 3324497″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]

  • Fehler im Vertrieb sind häufig teuer und fatal. Gerade hier könnte ein offener Austausch dazu beitragen, branchenübergreifend voneinander zu lernen und Fehler anderer nicht zu wiederholen.
  • Dieser Impulsvortrag verdeutlicht die mehr oder weniger offensichtlichen Gründe für verhängnisvolle Fehlentscheidungen im Vertrieb und deren Auswirkungen.
  • Anschließend berichtet ein Sales Manager (tba.) von einem echten Crack-up aus der Vertriebspraxis.

[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Neue Märkte, neue Chancen? Wann sich Mut auszahlt“ topics=“9274″ format=“9202″ persons=“655286, 2430975, 12601343, 3072972″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Vertriebspsychologie – status quo vadis“ topics=“9275″ format=“7647″ persons=“734515, 3161869, 3301480, 1844894″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Beim Themenkreis „Psychologie im Vertrieb“ dürften die meisten zunächst an Taktiken denken, mit denen Vertriebler Kunden überzeugen. Diese spielen sicher eine Rolle, sind jedoch operativer Natur und fokussieren den Kunden. Die Psychologie bietet allerdings mehr und kann auch bei dem strategischen Thema im Vertrieb unterstützen: Personal. Der Vortrag beleuchtet, welche Möglichkeiten die Arbeits- und Personalpsychologie bieten, um den Vertrieb zu optimieren.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“JobSharing im Vertrieb – Ist das möglich?“ topics=“9275″ format=“7535″ persons=“3165535, 910760, 916257, 3304157″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Wie bekomme ich Familie und Job „unter einen Hut“? Muss ich meine Karriere unterbrechen, oder gar aufgeben, weil ich mich für Familie und Job entschieden habe? Muss ein Unternehmen auf sehr gute Mitarbeiter verzichten, „nur“ weil sie jetzt eine Familie haben? Die Antwort ist NEIN!

Anhand erfolgreicher Beispiele zeigen Ihnen die Expertinnen von SAP wie Job Sharing, natürlich auch mit technologischer Unterstützung, im Idealfall realisiert werden kann. Nach dem Software gestützten „matching“ zählt natürlich das persönliche Kennenlernen und die Überzeugung einen gemeinsamen Weg gehen zu wollen.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Zuständigkeiten – Die Rolle des CSO im Wandel.“ topics=“9273″ format=“9985″ persons=“576821, 3302933, 694649, 13482351, 545329, 14180679″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Vom Produktverkauf zum Anbieter von Lösungen und Systemen. …oder was tun, wenn der Katalog weg ist?“ topics=“9196″ format=“7542″ persons=“1180786, 3068141″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Lernen Sie eine „Sales Enablement“-Systematik kennen, diees Verkäufern und Verkaufsteams ermöglicht, dem  Kunden neue Perspektiven aufzuzeigen. Hierdurch werden dem Kunden neue Lösungen bewusst gemacht, die ihm wiederum helfen, seine Geschäftsziele besser zu erreichen und den Vekäufer zum geschätzten Business Partner machen.

Durch eine systematische Anwendung dieses Ansatzes werden nicht nur wichtige Projekte sicherer gewonnen, durch die Auswertung einfach anwendbare strategische Analysenentsteht eine Systematik die auf weitere Verkaufschancen multipliziert werden kann. Die Nutzung der vorhandenen Expertise hinsichtlich Produkt-, Anwendungs- und Branchenwissen garantiert so den bestmöglichen Erfolg auch in anderen Kundenbeziehungen.

Verkaufsführungskräften skalieren den Erfolg durch dynamisches Coaching aufgrund der Sales Enablement Systematik – unterstützt durch eine Technologieplattform.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm time=“15.00 – 15.10″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Umbaupause“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“15.10 – 15.40″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel IV“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Kreative Zerstörung – Ein Tabakkonzern ohne Zigaretten: Funktioniert das?“ topics=“9274″ format=“7535″ persons=“3306753″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]„One day, I hope we will not sell cigarettes anymore,“ sagte André Calantzopoulos, CEO, Philip Morris International (PMI). Wenn der CEO eines Unternehmens mit einer Marktkapitalisierung von über 100 Mrd. USD und mehr als 75.000 Mitarbeitern weltweit öffentlich das Ziel kommuniziert in Zukunft sein Kernprodukt nicht mehr verkaufen zu wollen, wird es nicht nur für die Shareholder interessant.

Die Vision einer rauchfreien Zukunft ist der Treiber für die größte Transformation in der langjährigen Firmengeschichte. Philip Morris International betritt im Bereich Forschung und Entwicklung sowie in den Bereichen eCommerce und Data Analytics oder dem Aufbau eigener Stores als Vertriebskanäle und der Einführung von B2C-Kundenberatern absolutes Neuland.

Welche Motivation hinter der „kreativen Zerstörung“ der eigenen Identität steckt, warum es für Philip Morris keinen Plan B gibt und weshalb der Konzern eine komplett neue Kommunikations- und Vertriebsstrategie aufbaut, erfahren Sie in diesem Vortrag von Alexander Ott, Director National Force, Commercial Deployment bei der Philip Morris GmbH.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Die Zukunft des Vertriebs – Kundenfokus durch Scrum“ topics=“9275″ format=“7542″ persons=“3317209, 3317863″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Halina Maier weist auf eindrucksvolle Weise nach, wie agile Methoden im Vertrieb zu mehr Kundenfokus, kollegialer Kooperation und Umsatzwachstum führen. Sie stellt erstmals die Ergebnisse ihrer Studie zur Zukunft des Vertriebs vor. Die mittels des „Jobs To be Done“-Ansatzes geführten Interviews zeigen auf, wie Vertriebe mithilfe der Rituale des Scrum die Chancen der komplexen, digitalen Märkte für sich nutzen können.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Future Fit“ topics=“9275″ format=“7535″ persons=“842921″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Die Arbeitswelt ist im Wandel,immer schneller, immer digitaler.

Jobs und Berufsbilder veraendern sich, vor allem auch in der Vertriebslandschaft. Wie schaffen wir es, alle Mitarbeiter mitzunehmen.Wie muessen wir uns in der Fuehrung veraendern. Lebenslanges Lernen wird uns in der Zukunft begleiten. Aber was heisst das fuer alle Beteiligten, wir muss sich ein Unternehmen hier aufstellen. Fuer die Lufthansa Group ein zentrales Thema, gern teile ich mit Ihnen die Gedanken und Herausforderungen aus Lufthansa Group Sicht.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Schlüsselposition CSO: Was müssen Verkaufsleiter heute können?“ topics=“9273″ format=“7538″ persons=“3312800″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Verschollen im Bermudadreieck – das sollte Ihnen nicht passieren!

Im Spannungsfeld zwischen Unternehmensstrategie, Kunden und eigenen Mitarbeitern wird es stürmischer für den CSO. Der Druck wächst von allen Seiten, die Geschwindigkeit der Veränderung steigt und die Komplexität im Markt nimmt rasant zu. Ehe man sich versieht, ist man als Vertriebsleiter von der Landkarte verschwunden.

Wie behält man als Vertriebsverantwortlicher die Zügel in der Hand und was sind die wichtigsten Prioritäten, um erfolgreich zu bleiben?[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Sales Coaching als elementarer Baustein des Sales Enablement – Erfahren Sie, was Best-in-Class für Sales Manager bedeutet“ topics=“9196″ format=“7542″ persons=“1180786″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Sales Coaching ist die wichtigste, häufig unterschätzte und zu kurz kommende Tätigkeit der Verkaufsleiter. Studien zeigen, dass Unternehmen mit formalen und dynamischen Caochingansätzen signifikant mehr leisten. Lernen Sie die vier Schritte kennen, wie Sie Ihr Sales Manager Enablement Programm erfolgreich gestalten. Dabei stellen wir Ihnen unterschiedliche Reifegrade für Coaching vor und erklären Ihnen woran sich Sales Coaching ausrichten lässt.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“15.40 – 16.10″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Kaffeepause“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“16.10 – 17.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel V“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Dynamische Preisgestaltung ist Hebel Nr. 1 im modernen Vertrieb“ topics=“9274″ format=“7647″ persons=“2980120″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Heute fragen Kunden oft über mehrere Vertriebskanäle Angebote und Preise an.

Zudem wechseln Preise aufgrund von höherer digitaler Transparenz und immer volatileren Märkten viel stärker als früher.

Ein effektives und effizientes Multi-Kanal-Vertriebsmanagement muss diese Aspekte berücksichtigen und automatische Preisanpassung anhand von Algorithmen unter Einbezug von externen Faktoren durchführen.

Ein solches System aufzusetzen ist somit wegen der immer wichtiger werdenden digitalen Vertriebskanäle eine der Top Prioritäten für den Vertrieb und gleichzeitig auch der größte Gewinnhebel.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Digitales Lernen“ topics=“9275″ format=“9751″ persons=“2737257″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Wir lieben die Digitalisierung . . .
……. aber können wir uns überhaupt vorstellen unser Leben mit künstlicher Intelligenz zu teilen? Haben wir eine Chance schrittzuhalten und wie begegnen wir dieser Herausforderung?

„Digitales Leben bedeutet lebenslanges Lernen..“
In unserer Welt sind neue Kompetenzen erforderlich: Zum einen müssen wir digitale Technologien beherrschen, zum anderen machen diese Technologien neue Strukturen, nicht nur in der Arbeitswelt nötig oder möglich. Soziales Umfeld, Team und Führung werden neu definiert und kommunikative Kompetenzen müssen entwickelt werden. Ein neues Aufgabenfeld für die in der Weiterbildung Tätigen, die aber auch selbst über ihre Rolle und ihre Aufgabe neu nachdenken müssen.
Digital unterstütztes Lernen verspricht, die individuelle Lernmotivation zu steigern sowie Lerninhalte und -tempo besser an persönliche Bedürfnisse und Fähigkeiten anzupassen.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Mitarbeiter binden – (eigentlich) kinderleicht?!“ topics=“9275″ format=“7538″ persons=“905543″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]

  • Was kann Mitarbeitergewinnung mit verliebt sein zu tun haben?
  • Was kann beim Onboarding-Prozess von neunen Mitarbeitern alles schief gehen?
  • Wieso ist Kommunikation (eigentlich) „kinderleicht“?
  • Die Antworten auf diese Fragen erhalten Sie in diesem Impulsvortrag. Denn, die zehn „A“ einer Führungskraft sind (eigentlich) out: „Alle anfallenden Arbeiten auf andere abwälzen, anschließend anschnauzen, aber anständig.“

[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Frauen in der Vertriebsführung: Was hat sich verändert?“ topics=“9273″ format=“9985″ persons=“14180679, 3227207, 1626201, 3165535″ person_options=“slideshow“]Gerade aufgrund ihrer Kommunikationsstärke sind Frauen eigentlich prädestiniert für den Vertrieb. Dennoch finden sich nur wenige Verkaufsleiterinnen in den Topbetrieben. Was ist der Status Quo, wo soll es hingehen, und wie sieht es in der Realität mit den Karrieremöglichkeiten der weiblichen Vertriebselite aus?[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Optimierung von Vertriebseffizienz durch Vertriebsstandards und CRM“ topics=“9196″ format=“9203″ persons=“3304113, 3171890, 3198554″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Als Fachgruppe Kundenbeziehungsmanagement des Bundesverbandes der Vertriebsmanager e. V. erarbeiten wir gemeinsam in dem Workshop mit Ihnen, welchen Einfluss standardisierte Vertriebsprozesse und CRM Tools sowie Menschen auf die Effizienz haben. Welchen Einfluss hat dies auf mein Vertriebsmanagement-/steuerung und welche Chancen sehen wir beim Wandel von einer Produkt zur Kundensicht (Customer Experience)?[/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“17.00 – 17.10″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Raumwechsel“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“17.10 – 18.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Core Competence Shift Happens“ topics=“7552″ format=“9839″ persons=“1864150″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Die Digitalisierung verändert die Produkte und Services, sie automatisiert Prozesse. Das geschieht sehr schnell. Konsequenzen: Der Kunde kauft und erledigt einfache Dinge im Netz selbst. Für den Vertrieb bleibt nur noch das Komplexe. Dafür braucht der Vertrieb ein Kompetenz-Upgrade. Zusätzlich muss sich der Vertrieb mehr denn je in die Konzeption neuer Produkte und Services einbringen. Sales und Entwicklung müssen sich verzahnen, weil die Entwicklung zu weit weg vom Kunden ist. Wenn aber die Sales-Leute dies alles leisten sollen und es anderseits kaum noch einfache Sales-Arbeit für „Lehrlinge“ gibt, wo kommen dann all die Sales-Super-Professionals her, die man braucht?[/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“19.00 – 03.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Networking Night“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]

Donnerstag, 11. Juli 2019

[quadriga_programm time=“8.30 – 9.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Einlass“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“9.00 – 9.10″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Eröffnung und Begrüßung“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“9.10 – 10.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Unfuck Sales – Warum wir den Vertrieb abgeschafft haben“ topics=“7552″ format=“9839″ persons=“1662625″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Der Job von Vertrieblern ist oft hart und undankbar. Deswegen haben wir unseren Vertrieb ganz abgeschafft und das Einhorn gedeiht trotzdem oder vielleicht gerade deswegen prächtig. Wie auch ihr euch selbst abschaffen könnt und trotzdem super glücklich werdet, erfahrt ihr vielleicht bei meinem Vortrag. Und ja, es werden auch ein paar kostenlose Kondome verteilt.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“10.00 – 10.20″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Frühstückspause“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“10.20 – 10.50″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel VI“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Vom deutschen Start-up zum globalen Mobilitätsprovider“ topics=“9276″ format=“7535″ persons=“2430975″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Mit Liberalisierung des deutschen Fernbusmarktes 2013 schreibt eine neue, grüne Alternative im ÖPFV seine Erfolgsgeschichte: 2.000 FlixBusse in grün-orangem Design sowie vier FlixTrains verbinden 300.000 Städte in 28 europäischen Ländern und den USA täglich miteinander. Eine Balance zwischen hohem Wachstum, steigender Rentabilität und stabiler Qualität ist der Erfolgsschlüssel, um vom Start-Up zum digitalen Global Player zu werden.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Lost in (Sales) Space – Nichts wird besser, nur weil es größer wird“ topics=“9276″ format=“7535″ persons=“981718″][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Die Mensch-Maschine im Vertrieb“ topics=“9277″ format=“7542″ persons=“3315588″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Wird der Vertrieb künftig durch Maschinen ersetzt oder wie lassen sich aus dem Zusammenspiel „Mensch + Maschine“ Vertriebserfolge realisieren? Und was hat die Band Kraftwerk mit Sales Enablement zu tun?[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Automatisiert Leads generieren“ topics=“9277″ format=“7542″ persons=“1800820, 3303587″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Der Unternehmer und Klick-Tipp Anwender René Tzschoppe erzählt sehr persönlich, wie sein Vertrieb trotz seiner mehrwöchigen krankheitsbedingten Abwesenheit dank Vertriebs-Automatisierung auf Hochtouren lief.

Erfahren Sie,

  • was Sie von Best-Practice-Beispielen kleiner und mittelständischer Unternehmen für Ihren Vertriebserfolg lernen können
  • wie Sie die drei größten Wertschöpfungshebel erkennen, automatisieren und davon profitieren

[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Erfolgreicher durch MEDITATION – warum Achtsamkeit in den Vertrieb passt“ topics=“9279″ format=“7538″ persons=“3169341″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Bis 2003 war Erfolg rein auf der materiellen Ebene vorhanden – es ging nur um Umsatz, Erfolg und Geld. Doch ich spürte damals, dass diese extreme Zielsetzung langsam zu Lasten meiner Gesundheit und auch zu Lasten der Kunden ging. Ich war vor allem nicht mehr glücklich.

Von heute auf Morgen STOP, eine innere Stimme sagte zu mir „das war es jetzt“ und ab dem Zeitpunkt änderte sich alles.

Ein Jahr Leere, Stille, Suchen und das alles ohne Burnout oder Depression. Die innere Leere war der Aufbruch zur wirklichen Fülle und heute bin ich erfolgreicher als früher, gesünder, glücklicher und das können Sie auch!

Ich zeige Ihnen einen Weg oder die ersten Schritte auf diesem Weg durch Achtsamkeit und Meditation aber eben nicht nur…….[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Vom Verkaufen zum ganzheitlichen Vertriebsmanagement“ topics=“9196″ format=“7542″ persons=“3303978″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]In den letzten Jahren durchlebte der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen einen weitreichenden Wandel. Angefangen vom angestaubten Image, über die Anforderungen aus der fortschreitenden Digitalisierung bis hin zu veränderten Kundenverhalten und Einkaufsprämissen der Einkäufer von Unternehmen. Aus diesen Anforderungen an den Verkauf ergeben sich deswegen neue Handlungsfelder, die mittels eines Reifegradmodells bewertet werden.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“11.00 – 11.30″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel VII“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Nachhaltigkeit als Verkaufsargument – Strategien eines grünen Energie-Start-ups“ topics=“9276″ format=“7535″ persons=“3230008″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Mit dem Gesetz für solaren Mieterstrom hat die Bundesregierung vor zwei Jahren einen Markt für eine gebeutelte Branche geschaffen und dadurch neue Geschäftsmodelle ermöglicht. Mieter und Gewerbetreibende in Städten und Kommunen werden dezentral mit grüner Energie von den eigenen Dächern
versorgt. Das klingt gut, aber wie bringt man die Immobilienwirtschaft dazu, bei den ambitionierten Plänen mitzumachen? Anhand der Erfolgsgeschichte von SOLARIMO wird veranschaulicht, wie sich bei einem Start-up das Verständnis für Kundenbedürfnisse und die Story rund ums Produkt immer wieder
verändern müssen.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Die Kraft des Start-Up Verkäufers in der Immobilien-Branche“ topics=“9276″ format=“7535″ persons=“3296056″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Ständige Veränderungen des Geschäftsmodells, falsche Analysen der Kundenbedürfnisse und fehlgeschlagene Kampagnen können schnell das Ende einer Vertriebsorganisation in einem etablierten Unternehmen bedeuten.
In einem Start-up sind dies aber feste Bestandteile mit denen das Vertriebsteam positiv umgehen muss. Anhand des Beispiels von WunderAgent möchte der Gründer Ihnen zeigen, welche Start-up-Vertriebscharakteristiken auch in Ihre etablierte Vertriebsorganisation übertragbar sind.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Point of Sales: Wie relevant sind Messeauftritte im digitalen Zeitalter als Marketinginstrument für Vertriebler?“ topics=“9277″ format=“7542″ persons=“28626″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Zwei Drittel der deutschen Aussteller setzen sich das Ziel, während oder nach einer Messe Verkaufsabschlüsse zu erzielen. Aber nur ein gutes Drittel der Fachbesucher will auf oder nach der Messe einkaufen.

Was können Vertriebler und das gesamte Messeteam eines Ausstellers tun, um mehr Besucher zu Vertragsabschlüssen zu bewegen?

Welche Chancen bieten Messen heute, um Kunden nachhaltig zu überzeugen und nicht nur zu einem Einzelgeschäft zu überreden?[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Künstliche Intelligenz in Sales und Marketing – Grenzen überwinden und setzen“ topics=“9277″ format=“7647″ persons=“9493″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Der Vortrag führt die Teilnehmer begreifbar in das Thema Künstliche Intelligenz ein. Der Vortrag zeigt an konkreten Beispielen, was zurzeit schon alles mit KI in der Kommunikation möglich ist.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Digitalisierung im Vertrieb: Operativer Nutzen und Akzeptanz im Außendienst“ topics=“9196″ format=“7542″ persons=“3170941″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Im digitalen Zeitalter nimmt die Komplexität der Anforderungen an die klassischen Rollenbilder des Vertriebs immer mehr zu. Systeme wie u. a. CRM, BI und ERP sollen die vertrieblichen Prozesse begleiten. Jedoch mangelt es oftmals an der operativen Handhabung und Akzeptanz im Vertrieb. Die Vielfalt an Einsatz- und Informationsmöglichkeiten beschäftigt den Mitarbeiter eher, als dass sie einen Mehrwert für die tägliche Arbeit bietet. Also was tun? Markus Brümmer spricht über die Digitalisierung im Vertrieb.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Vom Labor ins Arbeitsleben – Wie körperliche Stressindikatoren psychisches Wohlbefinden vorhersagen können“ topics=“9279″ format=“7647″ persons=“3320981″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Wie kann Stress objektiv gemessen werden und welche Zusammenhänge  existieren zwischen psychophysiologischen Stressindikatoren und selbstberichtetem Wohlbefinden? In diesem Talk werden hochaktuelle Technologien vorgestellt, die körperliche Vorgänge messen und daraus ableiten können wie gesund und produktiv Mitarbeiter sind. Im Anschluss an den Talk wird es die Möglichkeit geben eigene Biodaten in Realtime anhand einer „smarten“ Lösung zu messen und auszuwerten.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“11.30 – 11.50″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Kaffeepause“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“11.50 – 12.50″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel VIII“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Tinder für Recruiting: Wie man Vertriebsmitarbeiter der Generation Y findet und bindet. “ topics=“9276″ format=“7542″ persons=“972481″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]In Zeiten von Fachkräftemangel und demographischen Wandel wird es immer schwieriger passendes Personal zu identifizieren, gewinnen und langfristig zu binden. Besonders als Startup, KMU oder Hidden Champion muss heutzutage der Generation X, Y und Z mehr geboten werden als ein Provisionsmodell und ein Firmenwagen.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Sales & Marketing redefined: Do self-learning algorithms lead to more clients?“ topics=“9277″ format=“9202″ persons=“394815, 3298180, 3326266″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Dieser Talk findet auf Englisch statt!

The evolving AI-technology and self-learning algorithms have the potential to drastically simplify and enhance day-to-day sales success, thus shaping sales for years to come. As intelligent digital assistants, they collect and process data cleanly to coach and consult sales reps. The result: Leads of higher quality and salespeople who will be able to close deals quicker and with greater accuracy.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Account based Markting – Wie du dir das Marketing gefügig machst“ topics=“9277″ format=“7542″ persons=“1625869″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Die Kluft ist fast zu so alt wie die Menschheitsgeschichte: Die Freunde vom Headquarter konzipieren globale Marketing-Maßnahmen, die dann den Sales in den Regionen verzweifeln lassen. Satz mit X. Total am Business vorbei gearbeitet. Was verstehen die eigentlich nicht? Und: Wie gelingt das Zusammenspiel von Vertrieb und Vermarktung, das vom Ende her denkt und den Kunden in den Mittelpunkt stellt?[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Design your Life“ topics=“9279″ format=“9203″ persons=“3307030″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Wie gelingt Vertrieb in Zeiten der Digitalisierung?“ topics=“9196″ format=“7542″ persons=“3211704″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Modern Selling – Buzzword oder fundierte, digitale Vertriebsstrategie? Erhalten Sie praxiserprobte Insighter Tipps, wie das Vertriebsteam von LinkedIn selbst Modern Selling Strategien und Tools einsetzt, um potenzielle Kunden besser zu erreichen, Vertriebsbeziehungen langfristig zu pflegen und erfolgreicher zu verkaufen. Erfahren Sie in unserer Expert-Session von Daniel Baumann, Account Executive der DACH Region bei LinkedIn:

  • Wie Sie die richtigen Entscheider und Influencer für Ihre Ziel-Accounts finden
  • Wie Sie vertriebsrelevante Echtzeit-Updates erhalten, um stets über die neuesten Entwicklungen Ihrer Ziel Accounts auf dem Laufenden zu bleiben
  • Wie Sie mit potenziellen Kunden Kontakt aufnehmen können, selbst wenn Sie Ihre E-Mail Adresse nicht haben.
  • Wie Sie wichtige Präsentationen und anderen Content teilen können, ohne sperrige E-Mail Anhänge zu verschicken

[/quadriga_programm]

[quadriga_programm time=“12.50 – 14:00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Lunch“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“14.00 – 14:30″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel IX“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Social Selling im B2B Vertrieb. Digitaliserung ist für den Menschen da (Teil I)“ topics=“9278″ format=“9751″ persons=“2417602, 3296732″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]„Digitalisierung ist für den Menschen da“ – Zitat Sebastian Wieser

Wir erarbeiten gemeinsam im Workshop, wie uns soziale Netzwerke (Schwerpunkt Xing) unterstützen neue Kundenbeziehungen im B2B zu identifizieren, qualifizieren, Neukunden zu gewinnen,  aufzubauen, nachhaltig zu binden und auch weiter zu entwickeln. Vom ersten Kontakt bis hin zur lebenslangen Kundenbeziehung inclusive Weiterempfehlung.

 

15 Millionen Mitglieder in Xing, 14  Millionen davon im deutschsprachigen Raum, 575 Millionen auf LinkedIn

75% der BusinessProfessionel nutzen beide oder eins dieser Netzwerke[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“CRM = Freund oder Feind? Kommt drauf an, was du draus machst!“ topics=“9278″ format=“7542″ persons=“3311983″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Auf welche 5 elementaren Bausteine es bei der Einführung und Nutzung eines CRM-Systems ankommt. Und warum sich die LESER GmbH & Co. KG dafür entschieden hat, ein CRM einzuführen.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Außendienstplanung 4.0 – Intelligente Tourenplanung zur Effizienzsteigerung im Vertrieb“ topics=“9980″ format=“7542″ persons=“1831090″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Bei den Vertriebsformen sind Multikanalstrategien inzwischen für fast alle Unternehmen zwingende Voraussetzung um am Markt zu bestehen. In sehr vielen Branchen ist aber heute und in Zukunft der direkte Kontakt mit dem Kunden durch einen Mitarbeiter unumgänglich.

Dabei ist eine effiziente Organisation des Außendienstes notwendig, um die kostenintensive Ressource unter dem Motto „möglichst wenig Zeit auf der Straße und möglichst viel Zeit beim Kunden“ optimal einzusetzen. Obwohl es sich dabei um komplexe Anforderungen zur Organisation des Mitarbeiters handelt sind dazu intelligente und vor allem einfache Lösungen erforderlich; idealer Weise nahtlos integriert in die vorhandene Infrastruktur wie z.B. ein CRM-System.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Tire business is people business – Der Mensch macht den Unterschied im Reifenvertrieb“ topics=“9980″ format=“7535″ persons=“694649″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]In Zeiten von omnipräsenten B2B- & B2C-Plattformen, ROPO und prozessoptimierten Geschäftsbeziehungen bleibt der Mensch im Reifenvertrieb einer der relevanten Erfolgsfaktoren.

Sowohl B2B als auch B2C.

Bei der Continental AG, die weltweit zu den Top3 Automobilzulieferern gehört, ist das Reifengeschäft weiterhin eine der relevanten Säulen des Konzerns.

Hochspezialisierte Vertriebsmannschaften für die unterschiedlichen Produktgruppen/Reifentypen treten täglich für „Nutzenstiftung“ bei Kunden an.

Warum ist das so in Zeiten der Digitalisierung?

Warum ist das für den Erfolg des Unternehmens so wichtig?

Was ist bei Reifen im Vergleich zu anderen Produkten so besonders.

Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen des Vortrages erläutert werden.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Mythen und Wahrheiten: Datenschutz rechtspraktisch erläutert“ topics=“9747″ format=“10198″ persons=“3307075″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Die DSGVO ist alles andere als des Vertrieblers liebstes Kind – insbesondere wenn Rechtsabteilungen Policies päpstlicher als der Papst aufstellen. Aber was zählt, rechtlich und in der Praxis, wo liegen die tatsächlichen Risiken und Fallstricke? Anhand von fünfzehn Beispielen geben wir den Teilnehmern Do’s & Don’ts mit auf den Weg. Do’s und Don’ts aus unserer Beratungspraxis für Google und den deutschen Mittelstand.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Social Selling: Nur ein Hype oder bringt das wirklich was? (Teil I)“ topics=“9278″ format=“9203″ persons=“808032, 3286049″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Social Selling ist derzeit das große Modethema bei allen Vertrieblern. Doch ist es nach CRM, TeleSales und E-Mail Marketing nun wirklich ein Erfolgsbringer?

Sobald man heute Social Selling liest oder hört gehen einem viele Fragen durch den Kopf:

  • Ist Social Selling nicht eher Social Spaming?
  • Funktioniert Social Selling in meiner Branche?
  • Wie genau sollen wir das denn umsetzen?
  • Worauf muss ich achten?
  • Was kommt denn nun wirklich dabei heraus?

 

Alle diese Fragen wollen wir uns gemeinsam ansehen und aus der Praxis heraus beantworten.

Social Selling ist in der heut zutage ständig wachsenden Digitalisierung immer mehr ein Thema mit dem man sich als Firma aus einander setzen muss. Aber wie soll man diese Entscheidung treffen wenn man gar nicht so genau weiß was sich dahinter verbirgt?

Gemeinsam werden wir uns diese aufregende Welt näher ansehen. Und uns Möglichkeiten auf zeigen die sich viele nicht vorstellen konnten.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm time=“14.30-14.40″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Raumwechsel“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“14.40-15.10″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Panel X“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Social Selling im B2B Vertrieb. Wie aus XING-Kontakten Kunden werden (Teil II)“ topics=“9278″ format=“7542″ persons=“3303358, 3216316″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]XING ist das führende soziale Netzwerk für berufliche Kontakte mit 15 Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum. Doch wie setzt man das Potenzial des Netzwerks für die gezielte Suche und Ansprache von wichtigen
Kontakten, die Kundenpflege oder die effiziente Konkurrenzbeobachtung ein? In diesem Vortrag erfahren Sie, wie die Grundausrüstung für den Vertrieb auf XING aussieht und wie Sie mit XING den Vertrieb auf ein nächstes Level heben.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Key Account – das unbekannte Wesen. Von der totalen Harmonie zur Apokalypse ist es nur ein kleiner Sprung“ topics=“9980″ format=“7535″ persons=“975065″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Wer eignet sich für die Position des Key Account Managers bzw. was muss ein Unternehmen berücksichtigen, wenn es Key Account Manager einsetzt? Besonders wichtig hierbei bleibt die Frage: Was ist überhaupt ein Key Account? Der Begriff Key Account Manager wurde in den letzten Jahren inflationär verwendet, was der Position und den Aufgaben nicht gerecht wird. Die Verschmelzung mit dem Kunden und das Abtauchen in die Strukturen birgt ein großes Risiko und bedarf einer neutralen Beobachtung. Am Ende des Vortrags werden Sie die Position des Key Account Managers mit anderen Augen betrachten und Ihre eigenen Rückschlüsse ziehen.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“FUCK OFF KAFFEETRINKTERMIN!“ topics=“9980″ format=“7542″ persons=“795158″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Wie Sie endlich Ihre Key Accounts begeistern und gleichzeitig Mitarbeiter binden können.

Hat Ihr Kunde keine Lust mehr auf sinnlose Kaffeetrinktermine? Sie haben auch nichts Neues zu erzählen? Erfahren Sie in dem Impulsvortrag von Robert Mehlan, wie Unternehmen ihr Key Account Management für die Zukunft neu ausrichten müssen und dabei gleichzeitig ihre Mitarbeiter stärker binden![/quadriga_programm]

[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Das „Deutsche Vertriebsbarometer““ topics=“9278″ format=“7647″ persons=“3202783″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Ziel der branchenübergreifenden und deutschlandweiten Studie zum „Deutschen Vertriebsbarometer“ ist es zu untersuchen, inwiefern die Vertriebslage in Unternehmen die gesamtwirtschaftliche Entwicklung vorhersagen kann. Innerhalb des Workshops zum „Deutschen Vertriebsbarometer“ werden die Idee zum Indikator sowie neueste Entwicklungen aus 2018 und 2019 vorgestellt.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Social Selling: Nur ein Hype oder bringt das wirklich was? (Teil II)“ topics=“9278″ format=“9203″ persons=“808032, 3286049″ person_options=“slideshow“ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Social Selling ist derzeit das große Modethema bei allen Vertrieblern. Doch ist es nach CRM, TeleSales und E-Mail Marketing nun wirklich ein Erfolgsbringer?

Sobald man heute Social Selling liest oder hört gehen einem viele Fragen durch den Kopf:

  • Ist Social Selling nicht eher Social Spaming?
  • Funktioniert Social Selling in meiner Branche?
  • Wie genau sollen wir das denn umsetzen?
  • Worauf muss ich achten?
  • Was kommt denn nun wirklich dabei heraus?

 

Alle diese Fragen wollen wir uns gemeinsam ansehen und aus der Praxis heraus beantworten.

Social Selling ist in der heut zutage ständig wachsenden Digitalisierung immer mehr ein Thema mit dem man sich als Firma aus einander setzen muss. Aber wie soll man diese Entscheidung treffen wenn man gar nicht so genau weiß was sich dahinter verbirgt?

Gemeinsam werden wir uns diese aufregende Welt näher ansehen. Und uns Möglichkeiten auf zeigen die sich viele nicht vorstellen konnten.[/quadriga_programm]

[quadriga_programm time=“15.10-15.20″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Raumwechsel“][/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“15.20-16.00″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“MIND THE FUTURE – Von Perfektion zu Exzellenz“ format=“9839″ persons=“3316995″ imageoverride=“online_quadrat_sw.png“]Wer der Perfektion hinterherjagt, der hat Angst! Angst zu versagen, Angst nicht die gewünschte Leistung zu erbringen. Der Perfektionist wird misstrauisch, negativ und zunehmend skeptisch – gegenüber der eigenen Leistung und auch der Leistung anderer. Wenn es darum geht, Astronauten auszuwählen, wird gezielt nicht nach Perfektion gesucht, sondern nach Exzellenz. Denn Exzellenz birgt Flexibilität und Achtsamkeit, eine offene Einstellung gegenüber dem Unbekannten und größere Akzeptanz zu Ungewohntem und Neuem. Wo der Perfektionist an den eigenen Maßstäben scheitert, hilft Exzellenz schneller mit Veränderungen klar zu kommen und Maßstäbe neu zu definieren. Exzellenz erlaubt Fehler, möchte sie sogar im kontrollierten Umfeld, denn im Gegensatz zur Perfektion, weiß die Exzellenz, dass wir nur fähig sind zu wachsen, wenn wir Neues wagen und aus unserem Scheitern lernen. Analogien aus der Raumfahrt, dem Training für Astronauten und einer Mission auf die ISS zeigen die Wichtigkeit des Scheiterns auf. Laura Winterling spricht in ihrer Keynote darüber, was es bedeutet, nicht aufzugeben, wie wir mit Veränderung tagtäglich besser umgehen können und warum wir lernen sollten bessere Fehler zu machen.[/quadriga_programm]
[quadriga_programm time=“16.00 – 16.15″ id=“4904CBBF-554C-E811-811B-0050569DBEFC“ title=“Verabschiedung“][/quadriga_programm]